Bericht Sommerausflug 2015

Am vergangenen Samstag, 4. Juli 2015 brach die Guggemusig Seifesüder gemeinsam mit dem le club zum bald schon traditionellen Sommerausflug auf.

Treffpunkt war um 8 Uhr beim Restaurant Warteck in Leibstadt. Anschliessend fuhr der Car bei bestem Wetter Richtung Eigoltingen, Lochmühle (DE) los. Nach einer rund eineinhalb stündigen Fahrt traf die gut gelaunte Truppe am Zielort ein. Nun galt es, sich an der Bauernhofolympiade zu beweisen. Hierfür mussten sich alle zuerst im «Melken» bewähren. Als nächstes stand jedoch eine etwas ungemütliche Disziplin auf dem Plan… Die Aufgabe bestand darin, sich nicht vom Rücken eines extrem widerspenstigen Bullen werfen zu lassen. Dies war vor allem sehr amüsant für jene, die das Geschehen bequem, in sicherer Distanz verfolgen konnten.

Nach so viel körperlichem Einsatz knurrte der Gruppe jedoch der Magen. Entsprechend den heissen Temperaturen wurde uns eine kalte Platte serviert. Zusammen mit dem ein oder anderen, eisgekühlten Sirup war dies perfekt.

Nach dem Mittagessen ging es dann frisch gestärkt weiter. So musste dann bei «Hau den Lukas» die Kraft unter Beweis gestellt werden. Die perfekte Disziplin für unsere jungen, dynamischen Herren im Verein. Da aber ein Bauer nicht nur Kraft braucht sondern auch mit lästigem Gefieder klarkommen muss, wurde dann noch der Umgang mit der Armbrust sowie einem Gewehr geprüft. Um die Geschicklichkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu prüfen, stand «Hufeisen werfen» auf dem Programm. Was wäre jedoch ein richtiger Bauer, ohne seine Maschinen! Die schnellste Disziplin war an jenem Samstag garantiert das «Quad-Rennen». Achtung, fertig, los und die Gruppe sauste wie die Wilden, Runde um Runde, Staubkorn um Staubkorn… Ganz nach dem Motto «das Beste kommt zum Schluss», durften alle Beteiligten zum Schluss mit dem Traktor durch die Gegend sausen.
Nur weil die Olympiade nun vorbei war, hiess dies nicht, dass das Ende des Ausfluges schon in Sicht war. Selbstständig konnte man jetzt noch einige Aktivitäten wiederholen. Jene, welche noch nicht genug hatten von dem Quad fahren, konnten dies beispielsweise auch mit etwas grösseren Maschinen tun. Die Schwindelfreien konnten beispielsweise auch mit einer Seilrutsche namens «Flying Fox» das beschauliche Tal überqueren.

Irgendwann waren auch unsere besten Athleten ausgepowert und das Lochmühle’s Scheunenfest mit Siegerehrung konnte starten. Zum Abschluss des gelungenen Tages wurde dann noch ein riesiges Buffet zubereitet, wo man sich nach Belieben den Bauch vollschlagen konnte. Müde und mit bester Laune trat die Truppe – teils wiederwillig – am späteren Abend Heimreise nach Leibstadt an.

Die Guggemusig Seifesüder möchte sich an dieser Stelle recht herzlich beim le club für den «Zustupf» an diesen wunderbaren Ausflug bedanken! Ohne diese grosszügige Unterstützung hätte das Programm in diesem Rahmen nicht stattfinden können!